Armin Mueller-Stahl zu Gast in der Salongalerie „Die Möwe"

Pressemitteilung vom

Berliner Salongalerie zeigt in einer Sonderausstellung Arbeiten von Armin Mueller-Stahl
 
Armin Mueller-Stahl ist nicht nur ein international bekannter Schauspieler, ein begnadeter Musiker und erfolgreicher Autor. Darüber hinaus malt und zeichnet er seit mehr als sechs Jahrzehnten. Mit seinen Bildern tritt er jedoch erst seit dem Jahr 2001 an die Öffentlichkeit. Kreative Phantasie und ein geschultes Auge führen ihn auch in seinen bildkünstlerischen Arbeiten zu unverwechselbaren Interpretationen. Die Berliner Salongalerie „Die Möwe“ widmet dem Maler Armin Mueller-Stahl vom 8. Juli bis 23. September 2017 eine Sonderausstellung, zu deren Vernissage am 7. Juli der Künstler anwesend sein wird. Stefan Skowron, Kunstwissenschaftler und Publizist, wird in die Ausstellung einführen. 
 
Shakespeares Bühnenstücke begleiten die Theaterkarriere von Armin Mueller-Stahl und inspirieren ihn auch als Maler. Als erste Galerie stellt „Die Möwe“ Gemälde aus seiner neuesten Serie „Shakespeares Mädchen und Frauen“ vor. Diese Arbeiten, die auf den gleichnamigen Text von Heinrich Heine aus dem Jahr 1838 zurückgehen, zeigen berühmte Figuren aus Stücken des englischen Dramatikers, wie Lady Gray, Cleopatra und Anna Boleyn. In dieser Reihe geht es dem Maler weniger um die Wiedergabe des jeweiligen Charakters, vielmehr löst er Shakespeares Heldinnen in einem Raum aus Farben auf, zugunsten einer neuen, eigenständigen Bild-Dichtung.
 
In seinem bildkünstlerischen Schaffen würdig Armin Mueller-Stahl in Porträt-Hommagen auch Persönlichkeiten der Musik, Literatur und Philosophie, des Theaters und der Politik. So sind in der Ausstellung u.a. Goethe und Schiller, Karl Friedrich Schinkel, Joseph Beuys, die Beatles, David Bowie, Bob Dylan, Mahatma Gandhi und Willy Brandt zu sehen. Großzügigkeit in der Linienführung, charakteristische Gestik und Mimik sowie eine immer wieder überraschende Lebendigkeit zeichnen diese Menschenbilder aus.
 
Auch die Landschaften weisen Armin Mueller-Stahl als genauen Beobachter aus. Sie zeigen nicht nur einen bemerkenswerten und für den Künstler oft biografisch wichtigen Ort, sondern geben auch seine Empfindungen wieder. In der Farbserigrafie „An einem Herbstmorgen in Berlin“ beispielsweise vergegenwärtigt er sich die Stadt seines langjährigen erfolgreichen Wirkens.
 
Am Freitag, den 7. Juli 2017, laden wir Sie um 17 Uhr herzlich zum Presserundgang mit Armin Mueller-Stahl und zur anschließenden Vernissage ein. Wir bitten um vorherige Anmeldung bis Mittwoch, den 5. Juli.
 
Vernissage: 7. Juli 2017, um 18 Uhr
Ausstellungsdauer: 8. Juli bis 23. September 2017
Öffnungszeiten der Ausstellung: Di bis Sa von 12 bis 18 Uhr, sowie nach Vereinbarung
Pressekontakt: Claudia Wall, Tel.: 030 30881842, mail@salongalerie-die-moewe.de

Armin Mueller-Stahl | Leonard Cohen | 2016 | Mischtechnik auf Papier
Armin Mueller-Stahl | Leonard Cohen | 2016 | Mischtechnik auf Papier
Armin Mueller-Stahl | The Beatles | 2017 | Farbserigrafie
Armin Mueller-Stahl | The Beatles | 2017 | Farbserigrafie
Armin Mueller-Stahl | Anna Boleyn | 2015 | Öl auf Leinwand
Armin Mueller-Stahl | Anna Boleyn | 2015 | Öl auf Leinwand
Armin Mueller-Stahl | Udo Lindenberg | 2015 | Mischtechnik auf Papier
Armin Mueller-Stahl | Udo Lindenberg | 2015 | Mischtechnik auf Papier
Armin Mueller-Stahl | An einem Herbstmorgen in Berlin | 2016 | Farbserigraphie
Armin Mueller-Stahl | An einem Herbstmorgen in Berlin | 2016 | Farbserigraphie

Zurück