Presseinformationen

Pressemitteilung vom

Armin Mueller-Stahl zu Gast in der Salongalerie „Die Möwe"

Berliner Salongalerie zeigt Arbeiten von Armin Mueller-Stahl 
Vernissage: 7. Juli, 18 Uhr | Der Künstler wird persönlich anwesend sein
 
Armin Mueller-Stahl ist nicht nur ein international bekannter Schauspieler, ein begnadeter Musiker und erfolgreicher Autor. Darüber hinaus malt und zeichnet er seit mehr als sechs Jahrzehnten. Mit seinen Bildern tritt er jedoch erst seit dem Jahr 2001 an die Öffentlichkeit. Kreative Phantasie und ein geschultes Auge führen ihn auch in seinen bildkünstlerischen Arbeiten zu unverwechselbaren Interpretationen. Die Berliner Salongalerie „Die Möwe“ widmet dem Maler Armin Mueller-Stahl vom 8. Juli bis 23. September 2017 eine Sonderausstellung, zu deren Vernissage am 7. Juli der Künstler anwesend sein wird. Stefan Skowron, Kunstwissenschaftler und Publizist, wird in die Ausstellung einführen.

Mehr

Pressemitteilung vom

Farbenpracht, Licht und Lebensart

„SommerAnsichten“ anlässlich des Gallery Weekends in der Salongalerie „Die Möwe“ – Vernissage am 29. April 2017, um 16 Uhr
 
Anlässlich des diesjährigen Gallery Weekends in Berlin eröffnet die Salongalerie „Die Möwe“ am 29. April ihre Ausstellung „SommerAnsichten“. Die Präsentation zeigt bis zum 1. Juli 2017 die Sicht von rund 15 Künstlerinnen und Künstlern auf die schönsten Monate des Jahres. Farbenpracht, Licht und Lebensart inspirierten sie zu Bildern mit großem Motivreichtum. Erstmals sind Arbeiten von Werner Scholz, Marie-Luise Heller und Hanspeter Münch in der „Möwe“ zu sehen.

Mehr

Pressemitteilung vom

Kunst von Frank Rödel im Stadion an der Alten Försterei

Neue Veranstaltungsreihe des Wirtschaftsrat 1. FC Union Berlin e.V. in Zusammenarbeit mit der Salongalerie „Die Möwe“ – Vernissage am 16. März 2017 ab 18 Uhr
 
UNION MEETS ART lautet das Motto einer neuen Veranstaltungsreihe, die der Wirtschaftsrat 1. FC Union Berlin e.V. im Stadion an der Alten Försterei etablieren möchte. In Kooperation mit der Salongalerie „Die Möwe“ werden vom 17. März bis 14. Mai 2017 rund fünfzig Arbeiten des Berliner Künstlers Frank Rödel in der Balletage der Haupttribüne gezeigt. Ein Teil des Erlöses der Veranstaltung soll der neu gegründeten Stiftung des 1. FC Union Berlin e.V. „UNION VEREINT. Schulter an Schulter“ und den von ihr unterstützten sozialen Projekten zugutekommen.

Mehr

Pressemitteilung vom

Werke vergessener Künstler der Moderne auf der art KARLSRUHE

Die Berliner Salongalerie ‚Die Möwe’ präsentiert u.a. Werke von Drimecker, Hein, Behrens-Hangeler und Hahs | one artist Show zeigt Tierplastiken und Bilder von Finke
 
Nach ihrem erfolgreichen Debüt auf der art KARLSRUHE im vergangenen Jahr nimmt die Berliner Salongalerie Die Möwe vom 16. bis zum 19. Febraur auch an der diesjährigen Kunstmesse teil. Dem Galerieprofil entsprechend liegt der Schwerpunkt ihrer Präsentation auf zu Unrecht vergessenen Künstlern der Moderne. Um die Leistung und Bedeutung dieser Maler und Bildhauer zu verdeutlichen, ist Die Möwe sowohl mit einem repräsentativen Querschnitt ihres ständigen Angebots als auch mit neuen Namen und Kunstwerken in Karlsruhe vertreten.

Mehr

Pressemitteilung vom

Von Gestern bis Heute

Ausstellung der Salongalerie zum 150-jährigen Bestehen des Vereins der Berliner Künstlerinnen
Vernissage: Freitag, 13. Januar 2017, 18 bis 21 Uhr
 
Am 13. Januar vor 150 Jahren gründete sich der Verein der Berliner Künstlerinnen 1968 e.V. als erster Berufsverband bildender Künstlerinnen im deutschsprachigen Raum. Aus Anlass dieses Jubiläums zeigt die Salongalerie in der Ausstellung „Von Gestern bis Heute. 150 Jahre Verein der Berliner Künstlerinnen" vom 14. Januar bis zum 22. April 2017 Arbeiten von Mitgliedern, Schülerinnen und Gastausstellerinnen des Vereins – vom Beginn ihrer beruflichen Selbstbestimmung bis zur Gegenwart. Die Präsentation stellt Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen von mehr als 16 Künstlerinnen in einen spannungsvollen Dialog.

Mehr

Pressemitteilung vom

Ausstellung „Stürze – Falle – Liege – Bin"

Gemälde, Arbeiten auf Papier und Collagen von Herbert Behrens-Hangeler
Vernissage: Dienstag, 13. September 2016, 18 bis 21 Uhr
 
Dem Künstler Herbert Behrens-Hangeler (1898 -1981) ist vom 14. September bis 22. Dezember 2016 die nächste Ausstellung der Berliner Salongalerie „Die Möwe“ gewidmet. Hangeler war nicht nur ein herausragender Maler, er dichtete, musizierte und komponierte auch, schrieb Filmmanuskripte und führte Regie. Als bildender Künstler durchschritt er alle zeitgenössischen Stilformen, um schließlich sein unverwechselbares, phantasievolles Werk zu schaffen, das keiner einzelnen Kunstrichtung zuzuordnen ist. Hangeler, der auch bei Ferruccio Busoni studiert hatte, ging es vor allem um die Musikalität seiner Bildformen. Er ließ vielfältige Anregungen in seine bildkünstlerische Arbeit einfließen, so dass auch Collagen und experimentelle Fotografien zu seinem Œuvre gehören.

Mehr