Titel
Arno Mohr
Beschreibung

* 29. Juli 1910 in Posen; † 15. Mai 2001 in Berlin
 
Deutscher Maler, Zeichner und Grafiker
 
Arno Mohr ist ein Meister der Reduktion. Er arbeitet mit minimalen Mitteln. Knapp und unaufgeregt erzählen seine Bilder vom Alltag, insbesondere vom Leben in Berlin.
Mohr absolviert von 1924 bis 1927 eine Lehre als Schildermaler und besucht ab 1930 Abendkurse an der Meisterschule für Grafik in Berlin. Ab 1933/34 studiert er zwei Semester an der Vereinigten Staatsschule für bildende und angewandte Kunst in Berlin-Charlottenburg. Danach bildet er sich autodidaktisch weiter und ist in verschiedenen Berufen tätig. Während des Zweiten Weltkriegs wird er zum Militärdienst eingezogen und gerät in Kriegsgefangenschaft.
 
Nach dem Krieg hat er von 1946 bis 1975 eine Professur an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee inne. 1949 richtet er eine Druckerwerkstatt an der Hochschule ein, die von ihm geleitet wird. Aus seiner Meisterklasse gehen viele heute namhafte Künstler hervor. 1970 wird er Mitglied der Akademie der Künste der DDR und 1993 Mitglied der Akademie der Künste Berlin-Brandenburg. Zwischen 1950 und 1990 hat Mohr zahlreiche Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland. Im Jahre 2000 erlebt der Künstler eine Ausstellung seiner Werke in der Akademie der Künste in Berlin.